Sonntag, 7. August 2011

Willy Josefsson---Denn ihrer ist das Himmelreich

Zwischendurch immer mal ein Krimi, steht doch die Bücherwand voll davon. Willy Josefssons, Denn ihrer ist das Himmelreich wird auf dem Cover mit den Romanen von Sjöwall/Wahlöö verglichen. Ein ziemlich gewagter Vergleich. Die Geschichte um die Pfarrerin Eva Ström, die in ihrer Pfarrei einen Fall von Kindesmißbrauch vermutet, ist doch meilenweit von der Qualität der Sjöwall/Wahlööschen Romanen entfernt. Die Geschichte ist recht simpel angelegt und die Hauptperson, o. g. Pfarrerin, kommt auch nicht sehr glaubwürdig beim Leser an. Nein, sogar eine gewisse Naivität muß man ihr unterstellen. Die Zweifel, die ihr angeblich immer wieder kommen, sind schon realitätsfremd, besonders in Hinblick auf die Zusammenarbeit mit der Polizei. Einzig das Ende, recht überraschend, versöhnt etwas mit dem sonst doch schwachen Krimi!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen