Sonntag, 28. September 2014

Philipp Tingler, Fischtal

Philipp Tinglers Roman Fischtal ist ein Familienroman. Eine Familie voller verrückter, überdrehter und skurriler Protagonisten.
Oma ist tot und Gustav kehrt zurück, um die Erbmasse zu sichten, besser gesagt zu plündern, bevor die restliche Verwandtschaft ankommt. Eine Reise in das Haus Fischtal mit seinen Gerüchen, seinen Ausblick in einen jetzt leicht heruntergekommenen Garten, abgetrennt durch schwere, alte Vorhänge.
Und das wird schnell zu einer Reise in die Vergangenheit. In eine Vergangenheit der Jugend  und der Entdeckungen, Erinnerungen. Eine Vergangenheit der Menschen, die Gustav begleiteten. Und immer in eine Vergangenheit der großbürgerlichen Gesellschaft, die schon lange nicht mehr existiert.
Und über allem schwebt die verstorbene Großmutter mit allen ihren Marotten und Allüren. Sehr zum Amusement des Lesers; keine verlorene Zeit, sondern ein schönes, gelungenes Stück Literatur!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen