Sonntag, 9. September 2012

ebook reader

So, nun hat mich auch die digitale Büchertechnik erreicht. Zwei ebook reader stehen zum Vergleich bereit. Einmal der Kindle touch und zum anderen der trekstor 3.
Direkt vergleichbar sind beide Geräte nicht, sind doch die Preise (49,- € zu 129,-€) zu unterschiedlich. Und damit dann natürlich auch die Möglichkeiten, die die Geräte bieten.
Der Kindle ist eindeutig technisch besser. Die Lesbarkeit und die Akkulaufzeit sind nur zwei Bereiche, die angesprochen sein sollten. Und dennoch hat der trekstor seinen Charme. Fast alle Formate laufen auf ihm, was nicht funktioniert, läßt sich bequem mir calibre bearbeiten. Das gilt natürlich umgekehrt auch für den Kindle. Auch dort wirkt calibre Wunder. Der trekstor hat lediglich einen tft Bildschirm. Eine schnellere Ermüdung beim lesen konnte ich bislang jedoch nicht feststellen.
Ob aber auf Dauer die reader die Zukunft des Lesens sein werden, bleibt abzuwarten. Ich für meinen Teil finde es zu Anfang sehr spannend, glaube aber nicht, daß für mich das Ende der Bücherära begonnen hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen