Donnerstag, 4. April 2013

Zu André Pilz--Die Lieder, das Töten.

Der Roman von André Pilz ist für den renommierten Kurd-Laßwitz-Preis nominiert worden. Und zwar in Sparte "Bester deutschsprachiger Roman".
Nun, der Roman kann durchaus auch als sciencefiction gelesen werden. Ganz so falsch liegen die Juroren nicht.
Andererseits, ob er so genau in dieses Genre paßt, erscheint mir zumindest fraglich.
Egal wie, für André Pilz bedeutet dieses durchaus eine Wertschätzung seines Werkes.

Hier der link zur Seite: Kurd-Laßwitz-Preis

Was mich gefreut hat, ist die Tatsache, daß meine Rezension dort verlinkt ist; liest ja doch ab und an einmal jemand hier!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen